Anhängerausbildung

Anhängerausbildung B96 3.2.2018

199,-

Während es vor der EU-weiten einheitlichen Regelung nur wenige Führerscheinklassen gab, hat sich der Umfang der möglichen Fahrerlaubnisse mittlerweile deutlich erweitert. 19 verschiedene Varianten gibt es mittlerweile. Die Führerscheinklasse B96 ist eine Erweiterung der Führerscheinklasse B und kann nur erworben werden, wenn bereits eine Erlaubnis der Klasse B besteht oder gleichzeitig erworben wird.

 

Welche Fahrzeuge können mit der Fahrerlaubnis B96 gefahren werden?

Die Führerscheinklasse B96 erweitert den Führerschein der Klasse B. Mit diesem dürfen grundsätzlich alle LKW und PKW bis zu einem Gesamtgewicht von maximal 3,5t gefahren werden. Die Klasse B96 ermöglicht zudem das Fahren mit einem Anhänger mit mehr als 750 kg Gesamtgewicht. Das Gesamtgewicht von Zugfahrzeug und Anhänger darf maximal 4.250 kg betragen. In der normalen Führerscheinklasse B ist nur ein Gesamtgewicht von maximal 3.500 kg für den kompletten Zug möglich.

Besitzer der Fahrerlaubnis B96 dürfen zusätzlich Motorroller und Mofas fahren, wenn die maximale Geschwindigkeit nicht mehr als 45 km/h beträgt und der Hubraum 50 m³ nicht überschreitet. Ebenso ist es möglich, selbstfahrende Arbeitsmaschinen und landwirtschaftliche Zugmaschinen mit einer Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h zu fahren. Mit der Fahrerlaubnis der Klasse B96 erwerben Führerscheininhaber also automatisch die Klassen AM, L und B. Eine spezielle Prüfung ist dafür nicht abzulegen.

 

Welche Voraussetzungen müssen Führerscheinanwärter für die Klasse B96 erfüllen?

Wenn bereits ein Führerschein der Klasse B besteht, kann die Erweiterung auf die Klasse B96 an einem einzigen Tag erfolgen. Notwendig ist nur eine theoretische Schulung mit einer Dauer von 2,5 Stunden, eine praktische Ausbildung über 3,5 Stunden und einige fahrpraktische Übungen im Straßenverkehr mit einer Dauer von 60 Minuten. Eine separate Prüfung ist in diesem Fall nicht notwendig, nach Durchführung der notwendigen Unterweisungen erfolgt die Eintragung der Klasse B96 bei der Führerscheinstelle. Das Mindestalter für den Führerschein beträgt 18 Jahre für das selbstständige Fahren und 17 Jahre für das begleitete Fahren mit einem dafür qualifizierten Beifahrer. Nach dem Erwerb der Klasse B96 ist der Führerschein unbegrenzt gültig und muss nicht noch einmal erneuert werden.

Wenn der Führerschein der Klasse B noch nicht gemacht wurde, sind zur Erlangung der Führerscheinklasse B96 zwölf Pflichtfahrten notwendig, von denen drei nachts oder in der Dämmerung stattfinden müssen, fünf auf Landstraßen und vier auf der Autobahn. Zudem müssen die theoretische und die praktische Prüfung bestanden werden.

 

Wer benötigt einen Führerschein der Klasse B96?

Am sinnvollsten ist die Fahrerlaubnis B96 für Personen, die regelmäßig einen größeren Wohnwagen, einen Pferdeanhänger oder einen Sportboottrailer ziehen möchten. Für diese speziellen Nutzungsarten ist das mögliche Gesamtgewicht von 4.250 kg für den gesamten Zug in den meisten Fällen ausreichend. Der Führerschein der Klasse B96 ist deutlich günstiger als der Führerschein der Klasse BE, der es ermöglicht, Anhänger bis zu einem Gesamtgewicht von 3.500 kg zu ziehen, wobei das Gesamtgewicht des Zuges nicht weiter berücksichtigt wird.

 

Welche Unterlagen müssen für die Fahrerlaubnisklasse B96 vorgelegt werden?

Bei einem bereits bestehenden Führerschein der Klasse B sind keine weiteren Unterlagen notwendig. Wird die Klasse B96 zusammen mit dem normalen B-Führerschein erworben, müssen der Fahrschule ein maximal zwei Jahre alter Sehtest, ein Nachweis über die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs und der eigene Personalausweis vorgelegt werden.



Auf Karte ansehen...

Wilhelmshaven

Anhängerausbildung B96

Bismarckstraße 185, 26382 Wilhelmshaven

Datum: 08:00 Uhr bis 16:00